CHOR XANG ZUG

Eine Handvoll Sängerinnen und Sänger gründeten 2009 den Chor XANG. Sie setzten sich zum Ziel, einen «anderen» Chor ins Leben zu rufen. Die Andersartigkeit soll sich vor allem in der Programmgestaltung zeigen mit rein vokalen oder reduziert instrumental begleiteten Werke.

Regelmässig entstehen in Zusammenarbeit mit regionalen Kunstschaffenden spartenübergreifende Projekte (z.B. «Laster, Lust & Leiden» mit Remo Hegglin / «Sacred Concert» mit Big Band Zug und Eveline Suter, «TraumNachtRaum» mit Maria Greco in der Werkhalle Krähenbühl). Zudem ist der Chor XANG auch für neue und experimentelle Musik offen.

Heute besteht der Chor XANG aus rund 30 befreundeten Sängerinnen und Sänger, die zum Teil langjährige musikalische Erfahrungen haben und (neben-)beruflich musikalisch tätig. Das individuelle Engagement aller Mitwirkenden ist hoch – die Leidenschaft und Freude ist bei der musikalischen Vorbereitung als auch in der Projektarbeit spürbar.

Peter Werlen

2016 übernahm der versierte und empathische Musiker Peter Werlen die Nachfolge von Lisa Appenzeller als musikalischer Leiter des Chors XANG. Von Anfang an war klar, dass sich «überraschen und berühren» auch mit den Vorstellungen von Peter Werlen deckt.

Die Ausarbeitung und Einstudierung von neuen Programmen ist ein ambitiöses Unterfangen, welches Peter lustvoll und motiviert angeht.

Hier mitzusingen interessiert mich.